Nähen

Ein einfaches Musselintuch nähen mit Tipps zum Nähen & Besticken

Wie vernähe ich Musselin?

 

(Werbung unbeauftragt)

Was ist das überhaupt für ein Stoff und wie verarbeite ich ihn?

Musselin besteht aus zwei Stofflagen die punktuell miteinander verbunden sind, wodurch die plustrige und weiche Optik entsteht.

DSC_0683Beim Vernähen von Musselin gibt es einiges zu beachten.

Der Stoff sollte bei 30 Grad vorgewaschen werden, außerdem empfehle ich den Musselin gecrinkelt zuzuschneiden.

Zur Verarbeitung empfehle ich dir eine 70er oder 75er Jerseynadel und eine Stichlänge von 3-3,5mm damit sich der Stoff beim Nähen nicht zusammenzieht.

 

Wenn dir die ausgefranste Optik so gefällt kannst du den Musselin offenkantig verarbeiten, ansonsten empfehle ich das Säumen mit einem einfachen Zickzackstich der Nähmaschine oder einem Rollsaum/Overlockstich der Overlock.

Für das bestickte Musselintuch habe ich die Größe 50×50 cm (bis ca. 6 Jahre) gewählt und mit einem Rollsaum gesäumt.

Musselin besticken mit der Stickmaschine

Halstuch_Musselin_besticken

Zum Besticken von Musselin findet man im WWW nicht viel.

Ich empfehle euch, den Musselin zusammen mit einem abreißbaren Stickvlies (z.B. von Madeira) in den Rahmen einzuspannen. Auf den Musselin lege ich ein Stück Avalon, das ist ein auswaschbares Stickvlies, was verhindert, dass ihr beim Zuschneiden der Stickerei in den Musselin schneidet.

Wenn ihr mit dem Besticken fertig seid, könnt ihr das Avalon einfach unter warmem Wasser auswaschen.

Die tolle Regenbogen-Stickdatei findet ihr hier: https://stickherz.de/shop/stickdateien/10×10/stickdatei-rainbow-love-10×10/

Mir gefällt die gecrinkelte Optik richtig gut und mittlerweile bekommt man Musselin in zig verschiedenen Farben und Mustern.

Ich hoffe euch hat mein erster Beitrag hier gefallen ;-).

 

Marion

 

Teile diesen Beitrag

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.